Arbeit­nehmer­über­lassung – nicht mit uns!

Immer wieder werden wir gefragt, warum validAID keine Arbeitnehmerüberlassungen anbietet, wo diese doch so vieles erleichtern würden. Wir haben uns immer wieder Gedanken über das Thema gemacht und diese sowie viele nützliche Informationen in diesem Blogpost für Sie zusammengefasst!

Was ist eine Arbeitnehmerüberlassung?

Eine Arbeitnehmerüberlassung bedeutet, dass ein Arbeitgeber (Verleiher) seine Mitarbeiter:innen gegen Entgelt an einen Dritten (Leihender / Auftraggeber) verleiht. Die Leihe wird dabei nur für begrenzte Zeit verhandelt. Die Rechte und Pflichten des Arbeitgebers bleiben dabei beim Verleiher. Zwischen dem Verleiher und den Mitarbeiter:innen muss ein Arbeitsverhältnis inkl. Arbeitsvertrag bestehen, welches oft nur auf Zeit, nämlich für die Zeit der Beauftragung, geschlossen wird.
Die Verantwortung des Arbeitgebers (Verleihers) gegenüber seinen Mitarbeiter:innen besteht letztlich also nur in der Abrechnung und Gehaltszahlung, da der Leihende (Auftraggeber) nicht die Mitarbeiter:innen selbst, sondern nur den Verleiher bezahlt.

Ein Unternehmen, das seine Mitarbeiter:innen an andere Firmen verleihen möchte, muss bei der Bundesagentur für Arbeit einen kostenpflichtigen Antrag zur Erlaubnis der Arbeitnehmerüberlassung stellen.
https://www.arbeitsagentur.de/datei/merkblatt-zur-gebuehrenpflicht_ba147168.pdf

Unternehmen, die Arbeitnehmerüberlassungen anbieten, sind also kurz gesagt meist Leiharbeitsfirmen, deren Geschäftsmodell sich folgendermaßen darstellt:

  1. Aufträge akquirieren
  2. passende Mitarbeiter:innen (ggfs. aus einem internen Bewerberpool) finden
  3. Mitarbeiter:innen überzeugen, einem durch die Länge der Leihe definierten, befristeten Arbeitsvertrag zuzustimmen
  4. Mitarbeiter:innen an den Auftraggeber ausleihen
  5. Gehaltszahlungen der Mitarbeiter:innen abrechnen

D.h. Unternehmen, die Arbeitnehmerüberlassungen anbieten, tragen selbst praktisch kein wirtschaftliches Risiko wohingegen Mitarbeiter:innen, die in Arbeitnehmerüberlassungen arbeiten praktisch keine wirtschaftliche Sicherheit genießen.

Arbeitnehmerüberlassungen sind leider dennoch vor allem bei größeren Unternehmen beliebt, da es für sie die preiswerteste Methode ist, Arbeitskräfte „einzukaufen“. Die Alternative zur Arbeitnehmerüberlassung sind klassische Werk- und Dienstleistungsverträge. Dabei tragen die tatsächlichen Arbeitgeber selbst wirtschaftliche Risiken, in dem sie Mitarbeiter:innen unbefristete und in nicht-prekären Arbeitsverhältnissen beschäftigen und resultierende Kosten an Ihre Auftraggeber weitergeben.

Warum bieten wir bei validAID dann keine Arbeitnehmerüberlassungen an?

Aus unserer Sicht haben Arbeitnehmerüberlassungen drei entscheidende Nachteile:

  1. Es passt nicht zu unseren Werten Mitarbeiter:innen befristet zu beschäftigen, d.h. Exzellenz und Höchstleistung von Ihnen zu erwarten, ihnen gleichzeitig aber wirtschaftliche Sicherheit zu verwehren. Wir empfinden das als respektlos.
  2. Wir fördern und fordern von unseren Mitarbeiter:innen die Identifikation mit unseren Werten wie nachhaltige Lösungen, Zusammenarbeit, Verantwortung, Exzellenz und gegenseitiger Respekt und sehen keine Möglichkeit dies bei Arbeitnehmerüberlassungen sicherzustellen.
  3. Mitarbeiter:innen haben in Arbeitnehmerüberlassungen nahezu nichts mehr mit ihrem eigentlichen Arbeitgeber, dem Verleiher, zu tun. Der eigentliche Bezug zum eigenen Unternehmen besteht nur befristet und nur über die Gehaltszahlung.
    Wir bei validAID legen aber großen Wert darauf, füreinander einzustehen, uns gegenseitig zu unterstützen, unsere eigenen Werte zu vertreten und somit bestmögliche Ergebnisse für unsere Kunden sicherzustellen.
    Arbeitnehmerüberlassungen würden uns nur zu Einzelkämpfern machen.
    Wir sind aber keine Horde von Leiharbeitern, sondern ein echtes starkes Team!

Warum Sie als Auftraggeber trotzdem auf jeden Fall mit uns arbeiten müssen!

Die Werk- und Dienstleistungsverträge, über die wir unsere Mitarbeiter:innen in Projekte vermitteln, können zwar für Sie als Auftraggeber teurer sein, bringen dafür jedoch viele Vorteile mit sich. So stellen wir dem Auftraggeber nicht einfach nur Mitarbeiter:innen zur Verfügung, sondern gleichzeitig immer auch die Unterstützung des gesamten validAID Teams. Sollten einzelne Mitarbeiter:innen in einer schwierigen Situation selbst einmal nicht weiterwissen, steht Ihnen das Skillset der gesamten Firma mit 20-jähriger Beratungserfahrung zur Unterstützung zur Verfügung. Auch Krankheit oder sonstige Ausfälle von Mitarbeiter:innen werden vom gesamten Team aufgefangen.

Bei uns bekommen Sie also nie nur Leih-Mitarbeiter:innen, sondern immer das ganze Team!

Autorin: Alexa Lochmann