Ständige Weiterbildung – heute und in Zukunft ein Muss…

„Train people well enough so they can leave,
treat them well enough so they don’t want to.“ – Richard Branson

Zum einem verbessern sich mit jeder Weiterbildung die individuellen Chancen auf dem Arbeitsmarkt, zum anderen setzen viele Arbeitgeber die kontinuierliche Weiterbildung voraus, denn: “Wer stehen bleibt, der treibt zurück”. Die Welt dreht sich schnell; einmal erworbenes Wissen veraltet oder reicht bald nicht mehr aus, um den wachsenden Anforderungen im Beruf gerecht zu werden. Zudem fördert das Lernen neuer Inhalte oder die Erweiterung bestehender Kenntnisse das Selbstbewusstsein.

Interne und externe Fortbildung

Während wir über unsere interne Weiterbildung bereits berichtet haben, greifen wir auch auf die Angebote externer Anbieter zurück. Je nach Schulungsinhalt werden hierzu Dozenten eingeladen, um das gesamte Team zu schulen. So hatten wir z.B. alle die Möglichkeit, ein gemeinsames Seminar zum Thema „Projektmanagement“ oder „Kommunikation“ in unserem Büro zu erleben.
Manchmal ist es jedoch besser, einzelne Mitarbeiter an externen Workshops und Seminaren teilnehmen zu lassen. So wird eine gezielte Weiterbildung auf die individuellen Bedürfnisse des Kollegen gewährleistet, welcher seine Expertise so erweitern und vertiefen kann. Darüber hinaus ist es bei validAID gute Trainingspraxis, dass die Teilnahme an einer Fortbildung dazu verpflichtet, dieses Wissen an die Kollegen im Rahmen einer zusammenfassenden Präsentation weiterzugeben. So profitieren auch die Kollegen durch den internen Austausch von neuem Know-How, was einen Baustein unseres internen Wissensmanagements darstellt.
Die Teilnahme an Seminaren stellt sicher, dass die Fähigkeiten des Teams stets an die Anforderungen der Branche und des Berufsumfelds angepasst werden. So bieten z.B. Änderungen in Regularien regelmäßig Anlass zur Weiterbildung. Selbstverständlich übernimmt validAID die Kosten für die Kurse.

Was braucht es mehr?

Eigeninitiative! Jeder Mitarbeiter ist aufgefordert, sich über mögliche Themen und entsprechende Schulungsangebote zu informieren und selbst Vorschläge zu seiner eigenen weiteren Qualifikation zu machen, idealerweise auch einen geeigneten Anbieter zu identifizieren. Gute Argumente für die Teilnahme sind natürlich von Vorteil.

Lohnt es sich:

Ja, denn so sichern sich Unternehmen wie validAID Fachkräfte von morgen. Verschiedene Studien gehen davon aus, dass spannende Fortbildungsmöglichkeiten die Mitarbeiterbindung um bis zu 70 Prozent erhöhen. Zudem profitieren auch andere Mitarbeiter durch den internen Austausch vom neuen Know-how.

Fazit: Lebenslanges Lernen ist unverzichtbar

Auch wenn vielleicht die Motivation manchmal fehlt, wieder die „Schulbank“ zu drücken – für die berufliche Zukunft ist die kontinuierliche Weiterbildung ein Muss. Und – es müssen nicht immer Schulungen und Seminare sein. Auch das Lesen von Fachbüchern, das Hören entsprechender Podcasts, das Netzwerken auf Business Plattformen können gut geeignet sein, um „up to date“ zu bleiben.

  … das Spaß macht